Stiftung Brunnadere-Huus - Seitennavigation

Skiplinks

Für die Verwendung der Zugriffstasten drücken Sie "Alt" + "Accesskey" + "Enter" (Internet Explorer) oder "Alt" + "Shift" + "Accesskey" (Firefox) oder "Alt" + "Accesskey" (Chrome).

Breadcrumb

Wo Akzeptanz gelebt wird

Unsere Aufgabe ist es, Personen mit einer Beeinträchtigung in ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen – stets mit dem Ziel, sie bestmöglich in die Gesellschaft zu integrieren. Akzeptanz gilt bei uns daher nicht nur innerhalb der Wohnheime, sondern auch ausserhalb dieses geschützten Rahmens, bei der Arbeit oder in der Freizeit.

Personen, die wir begleiten, sind aktiv und schöpfen ihre Ressourcen aus. Sie finden im Brunnadere-Huus einen individuell geregelten Alltag, der ihnen dennoch genügend Freiheiten lässt, um ihr Leben weitgehend selbst zu gestalten.

Wir wollen Bedingungen schaffen, bei denen unsere NutzerInnen persönliche Lebensziele verfolgen können – und zwar in einem für sie stimmigen Tempo. Dabei stützen wir uns auf die fachliche Grundlage des personenzentrierten Arbeitens.

Personenzentriertes Arbeiten bedeutet, die Person mit ihren Fähigkeiten und Möglichkeiten ins Zentrum zu stellen und davon ausgehend zu unterstützen. Dazu gehört die Überzeugung, dass Personen mit kognitiven Beeinträchtigungen eigene Entscheidungen treffen können und müssen – natürlich stets in dem für sie möglichen Rahmen.

Unsere NutzerInnen sollen selbst entscheiden, welche Form der Unterstützung sie in Anspruch nehmen. Sie bestimmen auch über die Themen, welche sie besprechen möchten. Entsprechend akzeptieren wir die von den NutzerInnen getroffenen Entscheide und bewerten sie nicht. Diese Grundhaltung ist für sämtliche Mitarbeitende verbindlich.